Ergebnisse D1 und D2 Jugend

D1: SG Diersburg – SG Orschweier 6:1

Unser D1 Team legte von Anfang an los wie die Feuerwehr. Lukas Bayer setzte sich auf der rechten Seite immer wieder durch, flankte nach innen, fand jedoch keinen Mitspieler, der seine Pässe verwerten konnte. In der 8. Minute fasste er sich dann ein Herz und schoss selbst aus halbrechter Position unhaltbar zum 1:0 ein. Unsere Mannschaft spielte weiterhin überlegen, kam durch Silas Pfundstein und Max Rogge jeweils zu einem Lattentreffer. Die logische Folge aus dieser Überlegenheit waren 2 weitere Treffer von Lennart Joggerst und Yannis Vogelwiesche zum Halbzeitstand von 3:0.

In der 2. Halbzeit stand Max Winkler für Michel Seger im Tor. Und es ergaben sich weitere Chancen für unsere Mannschaft. Überraschend zu diesem Zeitpunkt konnte Orschweier einen Fehler von Jonah Born und Max Winkler erfolgreich abschließen und es stand plötzlich nur noch 3:1. Dies war für unsere Mannschaft wie ein Weckruf, und tatsächlich folgten die Tore Nr. 4 (Yannis V.), Nr. 5 (Hannes Bayer) und Nr. 6 (Yannis Vogelwiesche).

Trotz dieser Überlegenheit kann man mit dem Spiel unserer Mannschaft nicht ganz zufrieden sein. Viele hervorragend heraus gespielte Torchancen werden viel zu oft unkonzentriert vergeben. Hier fehlt einfach noch der unbedingte Wille, ein Tor zu erzielen.


D2: SG Diersburg – FV Griesheim 1:1

Mit gemischten Gefühlen fuhr die Mannschaft nach Griesheim zum Auswärtsspiel beim Tabellenführer. Und nachdem schon nach 5 Minuten von halblinks ein Fernschuss unhaltbar im linken oberen Toreck landetet, glaubten die meisten Fans, dass jetzt der Zeitpunkt für die erste Saisonniederlage gekommen sei. Aber es kam anders. Unsere Mannschaft gelang es immer wieder, die gegnerischen Angriffe abzufangen und eigene Angriffe aufzubauen. Auch wenn Griesheim versuchte, mit Fernschüssen zum Erfolg zu kommen, stand unser Tormann immer richtig, um die Torchancen der Gegner zu vereiteln.

Aber es kam noch besser. Zu Beginn der 2. Halbzeit griffen wir über halblinks an, und es war in der 35. Minute Colin Häusermann vergönnt, durch einen Flachschuss ins rechte Toreck den viel umjubelten Ausgleich zu erzielen. Damit stand es 1:1. Griesheim drehte auf, um ihr Heimspiel zu gewinnen. Zu diesem Zeitpunkt zeigte unsere Mannschaft, was in ihr steckt. Die gegnerischen Angriffe wurden erfolgreich abgefangen, jeder kämpfte für den anderen, und bei einigen Kontern unserseits konnte Griesheim von Glück sagen, dass nicht noch das Siegtor für die SG Diersburg fiel. So stand es am Ende unentschieden 1:1, was bedeutet, dass die D2 Mannschaft auch nach 7 Spielen ungeschlagen bleibt.

Es spielten:
Paul Schwendemann, Elias Franz, Patrick Saar, Max Ockenfuß, Max Neff, Mario Rudolph, Tobias Husch, Colin Häußermann, Torben Schilli, Tobias Erb, Nils Benthin, Jonas Wiedemann, Philipp Dudeck

D1: SG Münchweier - SG Diersburg 0:1

Mit Münchweier stand gegen uns eine Mannschaft auf dem Platz, die mit einer massiven Deckung versuchte, unsere zahlreichen Angriffe mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln abzuwehren. Unsere Mannschaft wollte zunächst das gegnerische Bollwerk über die Mitte knacken - vergeblich! Viel gefährlicher wurde es für Münchweier, wenn wir über Außen kamen und gefährliche Flanken in den gegnerischen Strafraum geschlagen wurden. Doch entweder stand ein Verteidiger im Weg, oder der Ball landete knapp neben dem Tor.
Münchweier versuchte nur ganz selten, selbst ein Tor zu erzielen, sondern verlegte sich ganz auf die Verteidigung. Gegen Ende des Spiels, als viele unserer Fans nach zahlreich vergebenen Chancen schon glaubten, dass man sich heute mit einem torlosen Unentschieden zufrieden geben müsste, wurde das ständige Belagern des gegnerischen Tores durch unsere Mannschaft doch noch belohnt. Per Kopf erzielte Lennart Joggerst das erlösende und haushoch verdiente Siegtor. Der Jubel danach kannte keine Grenzen, und die Fans waren sich einig: Manchmal genügt auch ein einziges Tor, um 3 Punkte zu holen.

Aktuelles aus der D-Jugend

D1: Nach drei Spieltagen mit 19:0 Toren gut in die neue Saison gestartet.

Nach dem wir gegen den SV Rust (7:0) und dem FV Sulz (10:0) in den ersten zwei Spielen nichts anbrennen liesen, war das 2:0 gegen die SG Grafenhausen als Arbeitssieg ein wichtiger Erfolg. Mit einer körperlich starken Mannschaft stellte sich mit Grafenhausen ein schwerer Gegner vor. Unsere Jungs konnte nur teilweise mit ihrer spielerischen Überlegenheit glänzen. Zu sehr haben wir uns in den Zweikämpfen aufgerieben. Am Schluss siegte aber schlussendlich die konditionelle Überlegenheit und die spielerische Klasse. Mit Max Winkler als Torhüter neben Michel Seger haben wir auch zwei hervorragende Fußballer in unseren Reihen. So war der Gedanke Max Winkler in der 2. Halbzeit im Sturm einzusetzen auch die richtige Entscheidung. Nach dem Hannes Bayer mit einem fulminanten Schuss dem Gästetorwart nur noch die Möglichkeit gab den Ball hoch abzuwehren, erzielte Max Winkler, mit seiner ganz besonderen Art Fussball zu spielen, per Kopf das erlösende 1:0.
Unsere Arbeitsbiene Andreas Müller erzielte dann den verdienten 2:0 Endstand.
Auch solche Spiele gehören im Fussball dazu, um sich weiterzuentwickeln. So freuen wir uns schon auf das nächste Spiel und auf die Herausforderungen, die auf uns warten.
Judith Röderer

D2: Startet nach drei Spieltagen ohne Niederlage in die Saison

Auch die D2 hatte ihre beiden ersten Saisonspiele gewonnen. Am letzten Samstag waren wir dann im 3. Saisonspiel bei der SG Rammersweier in Zell-Weierbach zu Gast. Wie immer ist Zell-Weierbach ein toller Gastgeber. Trotz eines sehr spannenden und heißem Spiel verlief alles in geordneten Bahnen.
Der Fussball hat bekanntlich seine eigenen Gesetze. So war auch die logische Konsequenz, dass die SG Rammersweier aus einem Eckball heraus in der 45. Minute unerwartet in Führung gegangen ist. Mit einer tollen Leistung haben wir uns zwar im gesamten Spiel immer und immer wieder klare Torchancen erarbeitet, doch am Schluss zählen eben nur die Tore. Mit einer kämpferisch und auch spielerisch tollen Leistung, wurde dieser Einsatz an diesem Tag aber doch noch belohnt. Nach einem Foul im Strafraum konnte der sehr starke Torwart der SG Rammersweier den fälligen Strafstoß zwar noch abwehren, doch unser kleiner Jonas Wiedemann, der neben Nils Benthin ein sehr starkes Spiel gemacht hat, erzielte mit dem Nachschuss in der 50. Minute noch den Ausgleichstreffer und somit das Endergebnis zum 1:1.
Wenn die Jungs im Training noch etwas aggressiver und konzentrierter ans Werk gehen, wird es nicht mehr lange dauern, bis wir auch solche klaren Torchancen erfolgreich zum Abschluss bringen.