Große Emotionen beim SVD-Anhang nach dem 2:1 Sieg bei der SpVgg Schiltach.

Fast 1 Jahr liegt zurück, in Urloffen, am 20.10.19, hat der SVD den letzten Auswärts-Dreier geholt. Nach der zuletzt hohen Auswärtsniederlage ist der Sieg im Schwarzwald Balsam für das ramponierte Auswärtsimage.

Trainer Lienhard musste verletzungsbedingt auf Torjäger Julian Kälble, Simon Lüwer und weiterhin auf Georg Wörter verzichten. Ganz wichtig war, dass Raphi Viol wieder zur Verfügung stand.

Der SVD zeigte von Beginn an wenig Respekt und war in der Anfangsphase sofort präsent. Man ließ den Gegner kommen und wartete auf Kontergelegenheiten. Im Mittelfeld wurden die Zweikämpfe angenommen, sodass die schnellen Schiltacher Stürmer nur selten gefährlich eingesetzt werden konnten. Nicht unverdient die 1:0 Führung in der 22. Minute. Ein schönen Freistoss von Joel Semmelroth erreichte im Strafraum Simon Gallus und dessen Kopfball landete unerreicht im langen Eck. Die Einheimischen drückten danach aufs Tempo. Doch die gute SVD-Abwehr ließ im Strafraum recht wenig zu. Der einzige Schreckensmoment war der Lattenknaller ihres Torjägers. Souverän brachte das Lienhard-Team die Führung in die Halbzeitpause.

Auch den zweiten Abschnitt begann der SVD selbstbewusst. Klasse, wie sich die Mannschaft in den Zweikämpfen behauptete und das Kombinationsspiel des Gegners störte. Dieser versuchte immer wieder den schnellen Mittelstürmer in Szene zu setzen, doch die SVD-Abwehr stand wie ein Bollwerk. Nur einmal gelang es den Ball rechtzeitig durchzustecken. Der Torjäger lief alleine auf Torwart Stefan Kälble zu, scheiterte jedoch an dessen tollen Reaktion. In den letzten 20 Minuten wurde es ein richtiges Kampfspiel. Die Erlösung dann in der 90. Minute. Ein langer Ball aus der SVD-Abwehr wurde vom einheimischen Libero unterschätzt. Simon Gallus war mitgelaufen und roch den Braten. Er machte es besser wie sein Gegenüber und schob den Ball am Torwart vorbei zum viel umjubelnden 2:0. Dies sollte es nun gewesen sein. In der 3. Minute der Nachspielzeit war es doch noch Schiltachs Torjäger, dem der Anschlusstreffer gelang.

Trainer und Anhang waren hoch zufrieden nach dem Schlusspfiff. Der wichtige Auswärtssieg tat der Diersburger Fußballseele sehr gut.

Die Reserve war nicht so erfolgreich. Ihr Spiel endete mit 2:4. 

Kann der SVD gegen den SV Hausach nachlegen? 

Mit dem Sieg in Schiltach konnte sich der SVD etwas vom Tabellenende absetzen. Drei Siege, 3 Niederlagen, dies die Zwischenbilanz. Am Sonntag kommt mit dem SV Hausach ein einstiger Bezirksligist mit großer Erfahrung. Die Mannschaft hatte am letzten Spieltag frei und wird nun gestärkt nach Diersburg kommen.

Trainer Lienhard tut sicherlich gut daran, wenn er seine Mannschaft ermahnt, nicht auf den Tabellenstand des Gegners zu schauen. Das Spiel findet zu Hause statt und hier möchten wir weiterhin die Herrschaft behalten.

Die Spiele am Sonntag:

SVD 2 – SV Hausach 2     13:00 Uhr

SVD 1 – SV Hausach 1     15:00 Uhr 

Die nächsten Jugendspiele:

Freitag, den 16.10.            19:00     A-Jgd     SG Niederschopfheim – SG Acher-Rench  (N.schopfheim)

Samstag, den 17.10.          12:00     C-Jgd     SG Diersburg 2 – SG Harmersbachtal 2  (Oberweier)

Dto                                  14:00     C-Jgd     SG Schutterwald – SG Diersburg

Dto                                  13:00     D-Jgd     SG Oberschopfheim 2- SG Steinach  (O.schopfheim)

Dto                                  14:15     D-Jgd     SG Oberschopfheim – SG Schwanau (O.schopfheim)

Dto                                  15:30     B-Jgd     SG Oberschopfheim – SG Acher-Rench  (O.schopfheim)

Dienstag, den 20.10.         18:30     B-Jgd     JFV Rheinau-Lichtenau – SG Oberschopfheim  (Linx)

Dto                                  18:30     C-Jgd     SG Welschensteinach – SG Diersburg

Dto                                  19:00     A-Jgd     SG Kippenheim – SG Niederschopfheim

Freitag, den 23.10.             18:30     B-Jgd     SG Appenweier – SG Oberschopfheim