Wie beim letzten Heimspiel gingen Fans und Zuschauer wieder durch ein Wellenbad der Gefühle. Erneut hatten die Gäste den besseren Start, ja sie waren in den ersten 15 Minuten so tonangebend, dass man um die Heimmannschaft richtig bangen musste.

Trainer Lienhard wusste um die Offensivstärke des Gegners. Zunächst ging es einfach nur darum, den Gästen wenig Spielraum zu bieten und vom Strafraum weg zu halten. Auch wenn dies nicht immer gelang, Libero Jan Kernberger war mit seinen Mannen auf der Hut. Nicht gut verteidigte der SVD einen zunächst harmlosen Angriff in der 27. Minute. Dem freistehenden Gästestürmer wurde der Ball durchgesteckt und sein Flachball war für Torwart Stefan Kälble unhaltbar. Die Zuschauer waren nun gespannt, wie der SVD den Rückstand gegen das spielstarke Team aus Dörlinbach wegstecken würde. Doch 8 Minuten später führte ein feiner Schachzug zum Ausgleich. Einen schnell ausgetragenen Freistoß erreichte Joel Semmelroth und seine flache Hereingabe drückte Marc Stürzel in die Maschen. Zu diesem Zeitpunkt sicherlich ein glückliches Ergebnis, welches zur Halbzeit noch Bestand hatte.

Auch zu Beginn des zweiten Abschnitts waren die Gäste tonangebend. Der SVD versuchte über den Kampf dagegen zu halten, war jedoch bei den wenigen Offensivaktionen zu harmlos. In der 57. Minute gingen die Gäste erneut in Führung. Der SVD schüttelte sich kurz und hielt an seiner kämpferischen Linie fest. Resultat: Binnen 9 Minuten wurde das Spiel gedreht. Zunächst wurde nach einem schönen Angriff Marc Stürzel frei gespielt und dessen Flachschuss saß unhaltbar. Nun begann die Zeit von Simon Gallus, welcher in der 46. Minute eingewechselt wurde. Jan Schäfer schickte Marc Stürzel über links auf die Reise und dessen saubere Hereingabe setzte der heranstürmende Gallus zum 3:2 Führungstreffer. Großer Jubel beim Anhang. In der 74. Minute konnte sich Simon Lüwer gekonnt durchsetzen und sein gutes Zuspiel wurden von Gallus zum 4:2 eiskalt ausgenützt.

Sollte dies der zweite Heimsieg werden?? In den letzten 15 Minuten waren deshalb spannend, weil der Gegner mit Mann und Maus stürmte und Platz ließ für Konterangriffe der Einheimischen. Doch die SVD-Abwehr ließ nichts mehr anbrennen, sodass der zweite 4:2 Sieg unter Dach und Fach war. Eine tolle kämpferische Mannschaftsleistung.

Weniger gut machte es die Reserve. Ihr Spiel ging mit 1:5 verloren. 

Englische Woche für die Lienhard-Elf.

Zunächst geht es am Sonntag zur SpVgg Schiltach. Parallel zum SVD hat der Gastgeber die gleiche Punktzahl und gleiche Tordifferenz, wobei Schiltach bereits 2 Spiele mehr ausgetragen hat. Die Grün-Weißen mußten bisher in der Fremde nur Niederlagen einstecken, vielleicht kann man die DNA von zu Hause auch mal auf Gegners Platz transferieren. Trainer Jürgen Lienhard hofft, dass er eine hungrige Mannschaft aufs Spielfeld schicken kann.

Die Spiele am Sonntag:

SpVgg Schiltach 2 – SVD 2              13:00 Uhr

SpVgg Schiltach 1 – SVD 1              15:00 Uhr 

Nachholspiel gegen DJK Prinzbach

Die ausgefallenen Heimspiele werden in der kommenden Woche nachgeholt. Die Gäste stellen eine spielstarke Mannschaft und sind Kunstrasenplatz erprobt. Der SVD sollte trotzdem auf die Heimstärke setzen.

Die Spielansetzungen:

Dienstag, den 13.10.          18:45 Uhr             SVD 2 – DJK Prinzbach 2

Mittwoch, den 14.10.         18:45 Uhr             SVD 1 – DJK Prinzbach 1

                         

Die nächsten Jugendspiele:

Freitag, den 9.10.                     17:45 Uhr                               D-Jgd       FV Biberach – SG Oberschopfheim 2

Dto                                         19:00 Uhr                               A-Jgd       SV Oberkirch – SG Niederschopfheim

Samstag, den 10.10.                 14:00 Uhr                               D-Jgd       SG Oberweier – SG Oberschopfheim

Dto                                         14:00 Uhr                               C-Jgd       SG Diersburg – SG Altdorf  (Diersburg)

Dto                                         14:00 Uhr                               C-Jgd       SG Urloffen 2 – SG Diersburg 2

Dto                                         14:00 Uhr                               B-Jgd       SG Zunsweier – SG Oberschopfheim

Freitag, den 16.10.                  19:00 Uhr                               A-Jgd       SG Niederschopfheim – SG Acher-Rench  (N.schopfheim)