Ordentlich gespielt und gut gekämpft, am Ende mit leeren Händen da gestanden.

Es fehlten nur 5 Minuten zum ersten Punktgewinn.

Die Truppe von Trainer Jürgen Lienhard begann die Partie engagiert. Im Mittelfeld wurden die Räume gut besetzt, sodass die Einheimischen nur mit langen Bällen den Erfolg suchten. Ihre Offensivabteilung war stetig unterwegs und wartete auf Lücken der SVD-Hintermannschaft. Doch da wurde geackert und gekämpft. Über die Mittelfeldstrategen Raphi Viol und Joel Semmelroth wurden gute Angriffsaktionen eingeleitet. So auch in der 22. Minute. Ein toller Pass in den freien Raum wurde von Julian Kälble erlaufen und sein Abschluss wurde mit einem Foulspiel des gegnerischen Torwarts unterbunden. Der Schiedsrichter entschied sofort auf Foulelfmeter. Joel Semmelroth übernahm die Verantwortung und verwandelte souverän. Danach offenes Spiel. Beide Mannschaften waren um Ballbesitz bemüht. Ettenheim war eigentlich nur bei Standards gefährlich. Mit körperlicher Präsents im Strafraum wollte man den SVD immer wieder in Verlegenheit bringen. In der 28. Minute der Ausgleich. Nach einem unnötigen Ballverlust kam es zu einem Foulspiel auf halbrechter Seite. Der Freistoß erreichte am langen Pfosten Ettenheims Stürmer und gegen dessen Kopfball hatte Torwart Ruven Zeil keine Abwehrchance. Nur kurz der Schock für den SVD. Noch vor der Pause hätten die Grün-Weißen erneut in Führung gehen können. Zunächst verpasste Julian Kälble mit einem Heber nur knapp das Gehäuse und ein Flachschuss von Joel Semmelroth verfehlte ebenfalls haarscharf das Ziel.

Im zweiten Abschnitt sahen die zahlreich mitgereisten SVD-Fans weiterhin ein offener Schlagabtausch. Ettenheim spielte offensiv nach vorn und ermöglichte dem SVD gute Konter. Mit mehr Übersicht und Kaltschnäuzigkeit wäre ein Torerfolg möglich gewesen. Auf der anderen Seite versuchte der Gastgeber mit hohen Bällen in den Strafraum zum Erfolg zu kommen. Doch da stand mit Torwart Ruven Zeil ein guter Mann zwischen den Pfosten. Gegen Ende wurden die Beine müde. Klare Ballstafetten waren Mangelware. Alle rechneten mit der Punkteteilung. Doch in der 86. Minute verschaffte eine Unstimmigkeit in der SVD-Abwehr  Ettenheim doch noch den Siegtreffer. Schade, ein Punkt wäre verdient gewesen.

Besser machte es die Reserve. Durch Tore von Julius Feger und Lukas Lisker wurden die ersten 3 Punkte eingefahren. 

Gegen Kirnbach sollte ein Erfolg möglich sein.

Immer noch ohne Punkt geht es beim SVD im ersten Heimspiel um sehr viel. Der Gast aus Kirnbach hat bereits 4 Spiele absolviert und konnte dabei auch nur auf einen Zähler einfahren. Die Voraussetzungen für einen Heimerfolg stehen somit nicht schlecht. Trainer Lienhard war mit Spiel in Ettenheim sicherlich nicht ganz unzufrieden. Mit ähnlich kämpferischer Leistung und mit dem Heimvorteil sollte seine Mannschaft die ersten Punkte ergattern, um die Tabellensituation nicht zu bedrohlich werden lassen.

Die Spiele am Sonntag:

SVD 2 – FC Kirnbach 2     13:00 Uhr

SVD 1 – FC Kirnbach 1     15:00 Uhr   

Hygienekonzept beim SV Diersburg 

Nach langer Zeit findet nun endlich wieder ein Punktspiel auf dem Sportgelände des SVD statt. Der Corona Situation entsprechend hat der SVD ein Hygienekonzept veröffentlicht. Dies ist auf der Homepage www.svdiersburg.de ersichtlich. Wichtig für alle Fans: Der Zugang ist aufgrund der Notwendigkeit der Zuschauerregistrierung nur von den beiden unteren Zugängen des Sportplatzgeländes möglich. Die Zugänge seitens des Tennisplatzes sind gesperrt. Um einen zügigen Ablauf der Zuschauerregistrierung zu ermöglichen, kann das Formular bereits vorab über unsere Homepage ausgefüllt werden. Vielen Dank für euer Verständnis und eure Mithilfe!                                  

                 

Dauerkarten erwerben

Am Sonntag können an der Kasse beim Clubheim Dauerkarten erworben werden. Wer braucht vielleicht noch ein Geburtstagsgeschenk für einen Sportsfreund??

 

Die nächsten Jugendspiele

Freitag, den 18.9.                    19:00     A-Jgd     SG Niederschopfheim – SG Harmersbachtal  (N.schopfheim)

Dto                                        19:00     B-Jgd     SG Steinach – SG Oberschopfheim

Samstag, den 19.9.                  11:00     C-Jgd     SV Waltersweier – SG Diersburg 2

Dto                                        15:30     D-Jgd     SG Ried 2 – SG Oberschopfheim 2  (Ichenheim)

Freitag, den 25.9.                    19:00     A-Jgd     SG Ortenberg – SG Niederschopfheim

Dto                                        19:15     B-Jgd     SG Haslach – SG Oberschopfheim