Kein guter Start nach der Winterpause gab es für Spielertrainer Raphi Viol. Seine Mannschaft war gegen einen spielstarken Gegner einfach überfordert. Nach dem Anschlusstreffer und 15 Minuten in der 2. Hälfte war gute Gegenwehr, ja sogar optische Vorteile zu erkennen. Doch in den entscheidenden Situationen schlug der Gegner gnadenlos zu.

Der Trainer musste auf einige Stammkräfte verzichten. Vor allem in der Defensive hatte die Mannschaft große Probleme. Tiergarten kam auf dem kleinen und unebenen Rasenplatz einfach besser zu recht. Mit besserer Raumaufteilung und guten Passkombinationen brachten Sie die SVD-Abwehr von Beginn an in große Bedrängnis. Doch die erste Chance verpasste der SVD zur Führung. Bereits in der 10. Minute der Rückstand. Dem heimischen Stürmer wurde einfach zu viel Platz geboten. Ähnlich die Situation zum 0:2, als man der Stürmer ungehindert köpfen ließ. Die erste gute SVD-Kombination brachte den Anschlusstreffer in der 36. Minute. Lars Wesbecher legte auf für Julian Kälble und dessen Flachschuss war unhaltbar. Nach diesem Anschlusstor wurde der SVD mutiger und selbstbewusster. Was jedoch fehlte war der letzte genaue Pass.

So ging es mit dem knappen Rückstand in die Pause. Die zahlreich mitgereisten Fans sahen zu Beginn der 2. Halbzeit viel Engagement ihrer Mannschaft. In Strafraumnähe war man jedoch viel zu harmlos. Vor allem die Standards brachten recht wenig Gefahr für die Einheimischen. So kam es wie es kommen musste. Innerhalb 6 Minuten zog Tiergarten-Haslach auf 5:1 davon. Trainer Viol schöpfte sein Auswechselkontingent aus, am Spielstand konnte die Mannschaft jedoch nichts mehr ändern.

Die Reserve war auch nicht erfolgreich. Ihr Spiel endete mit 1:3. 

FV Bodersweier erster Heimgegner. 

Was auswärts daneben ging muss nun zu Hause besser gemacht werden. Da der SVD mit 4 Punkten die auswärtsschwächste Mannschaft stellt, hoffen die Fans auf erfolgreiche Spiele im Waldstadion.

Am Sonntag kommt Mitaufsteiger FV Bodersweier. Das Vorrundenspiel ging verloren, sodass Revanche ansteht. Dies wird jedoch nur gelingen, wenn zunächst die Defensive funktioniert. In der Vorrunde wurden Spiele über kollektives und gutes Abwehrverhalten erfolgreich gestaltet. Spielertrainer Viol hofft, dass die Truppe die Auftaktniederlage gut weggesteckt hat und erwartet eine kämpferische Leistung. 

Die Spiele am Sonntag

SVD 2 - FV Bodersweier 2                13:00 Uhr

SVD 1 – FV Bodersweier 1               15:00 Uhr                                          

Die nächsten Jugendspiele

Freitag, den 6.3.                  19:30     B-Jgd     SG Fischerbach – SG Oberschopfheim

Samstag, den 7.3.               14:00     C-Jgd     SG Diersburg – SG Ettenheim (N.schopfheim)

Dto                                    16:00     B-Jgd     SG Zell-Weierbach 2 – SG Oberschopfheim 2

Dto                                    17:30     A-Jgd     SG Niederschopfheim 1 – SG Seelbach (Diersburg)

Sonntag, den 8.3.                11:00     D-Jgd     SG Oberschopfheim 2 – SG Seelbach 2 (in Seelbach)

Dto                                    12:30     D-Jgd     SG Oberschopfheim 1 – SG Seelbach 1 (in Seelbach)