Der Weinfestsamstag war für den SVD erfolgreich wie noch nie. Die Fans aus Ulm sahen dies gelassen und feierten trotzdem mit Ulmer Bier im Clubheim.

Die Reserve legte mit 8:0 vor. Der Mitaufsteiger in die Kreisliga A Staffel Nord war eine Unbekannte. Mit 8 Punkten war man mit dem SVD ebenbürtig. Auf heimischem Gelände sollte jedoch ein Sieg gelingen.

Trainer Rudhart musste sein Team erneut umstellen. Doch insgesamt sah er eine engagierte Leistung seiner Mannschaft mit fast 100prozentigen Torabschlüssen.

Zunächst sahen die Fans eine ausgeglichene Partie. Die Gäste waren resolut in den Zweikämpfen, sodass der SVD nur schwer in die Gänge kam. Gegen Mitte der ersten Halbzeit bekam man das Spiel in den Griff. Mit schnellen Kombinationen versuchte man Julian Kälble und Raphi Viol in Position zu bringen. In der 27. Minute die Führung für den SVD. Julian Kälble konnte nach einem tollen Pass im Strafraum nur mit einer Notbremse gestoppt werden. Beim fälligen Strafstoß durch Viol hatte der gegnerische Torhüter keine Abwehrchance.

Danach wurde der SVD etwas leichtsinnig und gewährte den Gästen einige gefährliche Strafraumaktionen.

Kurz vor der Pause eine schöne Aktion zum 2:0. Aus der eigenen Hälfte kam ein langer Flankenball über die Abwehr. Julian Kälble roch den Braten, war rechtzeitig durchgestartet und köpfte das Leder über den herauseilenden Gästetorwart. Verdiente Halbzeitführung für den SVD.

3 Minuten im zweiten Abschnitt gespielt, folgte die Vorentscheidung. Ein grandioses Tor von Julian Kälble. Unmittelbar nach der Mittellinie sah er dass der Torwart zu weit vor dem Kasten stand und mit einer Präzision flog der Ball ca 45 m in die Maschen. „So einfach kann Fußball sein“. Die Gäste von der Bierstadt waren nun bedient. In der Folgezeit gelang ihnen relativ wenig. Auffallend waren nur die ruppigen Attacken. Der SVD spielte sein Pensum herunter. In der 71. Minute war es Simon Lüwer, der eine gute Kombination mit dem 4:0 abschloss. Den Schlusspunkt setzte der Kapitano, Raphi Viol. Bei einem langen Flankenball von rechts stand er goldrichtig und sein Kopfball gelang mustergültig zum 5:0.

Die Fans waren zufrieden. Mit einer zielstrebigen Leistung war der Sieg auch in dieser Höhe verdient.

Nach einer langen Durststrecke konnte die Reserve mit einem 8:0 Sieg die Antwort geben. 

In Urloffen wartet der nächste Auswärtsgegner.

7 Punkte aus den letzten 3 Spielen können sich sehen lassen. Der SVD hat sich damit auf einen einstelligen Tabellenplatz vorgearbeitet und konnte sich zuletzt auch mit guter Leistung präsentieren. Gleiches gilt jedoch auch für den Gegner aus dem Merrettich-Dorf. Mit zwei Siegen aus den letzten beiden Spielen hat das Team den Anschluss geschafft. Zuhause wird Urloffen mit breiter Brust auftreten. Der SVD muss über den Kampf zum Spiel finden. Trainer Rudhart muss sein Team auf einen unbequemen Gegner einstellen.

Die Spiele am Sonntag:

FV Urloffen 2 – SVD 2      13:00 Uhr

FV Urloffen 1 – SVD 1      15:00 Uhr 

Die nächsten Jugendspiele:

Freitag, den 19.10.             18:00     C-Jgd     SG Oppenau 2 – SG Diersburg 2

Dto                                   18:00     B-Jgd     FV Langenwinkel 2 – SG Oberschopfheim 2

Dto                                   18:30     B-Jgd     Kehler FV – SG Oberschopfheim 1

Samstag, 19.10.                 14:15     D-Jgd     SG Oberschopfheim – SG Orschweier (O.schopfheim)

Dto                                   15:00     C-Jgd     SG Oberwolfach – SG Diersburg

Dto                                   16:00     A-Jgd     SG Mühlenbach – SG Niederschopfheim

Mittwoch, den 23.10.          18:00     B-Jgd     SG Oberschopfheim 2 – SC Friesenheim (Diersburg)

Freitag, den 25.10.             18:00     C-Jgd     SG Diersburg – SG Haslach (Diersburg)

 

Platzkassierer gesucht:

Der SVD benötigt für seine Heimspiele Helfer für die Platzkasse. Es wäre schön, wenn sich Freiwillige bei Wolfgang Umland melden. Der Einsatz alle 4 Wochen sollte machbar sein.