Große Erleichterung nach dem Heimsieg. Es stand viel auf dem Spiel. Nach zuletzt 2 Niederlagen musste der SVD zu Hause unbedingt Punkte holen. Der Gegner aus Zusenhofen war ebenfalls angezählt und wartete auch noch immer auf den ersten Saisonpunkt.

Beide Mannschaften begannen nervös. Viel Mittelfeldgeplänkel, wenige Offensivaktionen. Der SVD war gewarnt und wollte unbedingt frühe Gegentore vermeiden. Mit etwas Glück, wäre die Führung möglich gewesen. Tim Bauer versuchte mit links einen langen Flankenball, der jedoch an der Latte scheiterte. Der SVD kam Mitte der ersten Halbzeit immer besser ins Spiel und kontrollierte die Partie. Dann in der 27. Minute die Führung. Ein Flankenball wurde vom kopfballstarken Jan Schäfer und die kurze Ecke bugsiert. Kurz danach wieder Aluminium. Jonas Seger scheiterte aus kurzer Entfernung erneute die Latte. Mit der 1:0 Führung ging es in die Pause.

Die Gäste kamen etwas agiler aus der Kabine. Das SVD-Mittelfeld war unsortiert und überließ Zusenhofen die Initiative. Hätte Torwart Marco Schwendemann nicht zweimal super gehalten, der Ausgleich wäre möglich gewesen. Doch nach einer Stunde das 2:0. Der Julian Kälble kanns und tat es auch. Aus ca 25 m nahm er mit seinem starken linken Fuß richtig Maß und traf unhaltbar für den Gästetorwart. Nun sah es für den SVD besser aus. Entsprechend übernahm man wieder mehr das Kommando. In der 73. Minute wurde Spielführer Raphi Viol mustergültig angespielt und sein Flachschuss landete in der langen Ecke. Nun lief der Ball in den eigenen Reihen. Nach guten Kombinationen fehlte im Abschluss das notwendige Glück. Für die insgesamt gute Leistung belohnte sich die Mannschaft mit dem 4:0 in der letzten Minute. Wiederum war es Julian Kälble, der seine Schussqualitäten auspackte. Ein verdienter Heimsieg, der Hoffnung macht für die nächsten Aufgaben.

Die Reserve verlor ihr erstes Saisonspiel. Nach einer hektischen Schlussphase gab es eine knappe 3:4 Niederlage. 

Wagshurst ist eine ganz neue Adresse für den SVD

Kann der erste Saisonsieg neue Kräfte frei setzen? Die Freude war groß, doch man sollte sich mit voller Konzentration auf die nächste Aufgabe vorbereiten. Sicherlich fragen sich viele SVD-Fans, wo der Gegner am Sonntag zu finden ist. Waghurst ist für die Grün-Weißen ein unbeschriebenes Blatt. Die Heimmannschaft hat erst ein Spiel verloren und belegt mit 5 Punkten Platz 8. Nach dem klaren Heimsieg muss der SVD beweisen, dass er auch auf Gegners Platz bestehen kann. Abwehrschnitzer und fahrlässiges Defensivverhalten wird mit Sicherheit auch in Wagshurst bestraft. Hier muss die Mannschaft noch an sich arbeiten müssen. Für die Reserve geht es gegen den Tabellen Zweiten. Die Fans werden am Sonntag wieder Unterstützung leisten.

Die Spiele am Sonntag

FV Wagshurst 2 – SVD 2                  13:00 Uhr

FV Wagshurst 1 – SVD 1                  15:00 Uhr 

Die nächsten Auswärtsspiele in Fautenbach

Der SVD muss unter der Woche zu den Nachholspielen nach Fautenbach. Der Gastgeber ist mit 4 Siegen gestartet und will daheim die weiße Weste halten. Eine durchaus schwere Aufgabe für den SVD.

Die Spieltage

Dienstag, den 17.9.             19:00     SV Fautenbach 2 – SVD 2

Mittwoch, den 18.9.           19:00     SV Fautenbach 1 – SVD 1 

Die nächsten Jugendspiele

Samstag, den 14.9.             14:00     A-Jgd     SG Mahlberg – SG Niederschopfheim

Dto                                    14:00     D-Jgd     SG Schapbach – SG Oberschopfheim

Dto                                    15:30     B-Jgd     SG Schiltach – SG Oberschopfheim

Freitag, den 20.9.               18:00     B-Jgd     SG Oberschopfheim 2 – SG Fischerbach 2 (Diersburg)

Dto                                   18:30     B-Jgd     SG Oberschopfheim 1 – SG Fischerbach 1 (Niederschopfheim)