Die Gäste aus dem Renchtal kamen mit breiter Brust nach Diersburg. Mit 2 Siegen gestartet, gehörte die Mannschaft zu den zwei Topteams der Liga. Der SVD holte ein achtbares Ergebnis gegen Rammersweier und wollte nicht unter die Räder kommen.

Zunächst gab es ein Abtasten. Beide Mannschaften hatten großen Respekt voneinander. Doch bereits in der 7. Minute die Führung der Gäste. Aus einer harmlosen Situation wurde eine klare Torchance, welche auch genutzt wurde. Ein früher Rückstand musste verkraftet werden. Für Tiergarten – Haslach spielte dies in die Karten. Mit besserer Raumaufteilung und robustem Zweikampfverhalten bestimmten die Gäste das Geschehen. Die Aktionen beim SVD waren zu hektisch und ungenau. Im Spielaufbau fehlte Übersicht und sauberes Passspiel. Nur selten konnte man gefährlich vor dem Gästetor auftauchen.

Der zweite Abschnitt war noch keine 7 Minuten alt und erneut klingelte es im SVD-Tor. Auf der linken Seite ließ man den Gegner laufen, seine Hereingabe vollendete der freistehende Mittelstürmer. Die Fans rechneten nun mit einer klaren Niederlage. Doch weit gefehlt. 6 Minuten später eine Blitzaktion von Matze Ehret. Vor dem Strafraum wurde ihm der Ball vor die Füße gespielt, mit rechts nahm er Maß und traf unhaltbar in die äußerste Ecke. Ein Supertor!! War dies der Weckruf für die Einheimischen? Zunächst sah es danach aus. Man eroberte einige gute Standartsituationen, die jedoch nicht präzis genug vorgetragen wurden. Besser machten es die Gäste.

In der 66. Minute war man erneut Aktionsschneller und bestrafte den SVD mit dem 3. Treffer. Die Rudhart-Schützlinge versuchten nochmals heran zu kommen, die letzten Reserven wurden mobil gemacht.

Der Trainer setzte auf neues Personal. Der Anschlusstreffer gelang in der 71. Minute Jan Schäfer.

Die Gäste hielten bis zum Schluss den Vorsprung. Für den SVD gab es lobende Worte für den kämpferischen Einsatz bei tropischen Temperaturen.

Die Reserve war dagegen erfolgreich. Mit 1:0 und Kampf bis zuletzt, kann sich die Mannschaft bereits als Tabellendritter präsentieren. 

Erstes Auswärtsspiel in Bodersweier 

Nach dem die ersten 2 Heimspielen nur einen Punkt einbrachten, steht die Mannschaft in Bodersweier etwas unter Zugzwang. Ein Erfolg auf Gegner Platz wäre die richtige Antwort. Vor einigen Jahren war die Mannschaft im Hanauerland erfolgreich. Der Gegner hat am vergangenen Sonntag eine hohe Auswärtsschlappe einstecken müssen und will dies zu Hause wieder revidieren. Beim SVD hofft man, dass die Mannschaft sich nach 2 Spielen etwas auf die neue Liga eingestellt hat und über den Kampf ins Spiel findet.  

Die Spiele am Sonntag

FV Bodersweier 2 – SVD 2               13:00 Uhr

FV Bodersweier 1 – SVD 1               15:00 Uhr

 

Die nächsten Jugendspiele

Samstag, den 31.8.             17:00 Uhr             B-Jgd     SG Oberschopfheim – FV Sulz (O.schopfheim)

Sonntag, den 1.9.               11:00 Uhr             B-Jgd     SC Lahr 2 – SG Oberschopfheim 2

Donnerstag, den 5.9.          17:30 Uhr             C-Jgd     SG Diersburg – SG Schwanau (Diersburg)