Nach dem mühevollen Startsieg am Sonntag davor gegen Kinzigtal war klar, das im Derby gegen Berghaupten eine Leistungssteigerung kommen muss. Der knappe Heimsieg zeigte ganz deutlich, dass man nach der langen Winterpause noch viel aufzuholen hatte. So war klar, dass man im Derby nur über Einsatz und Kampf erfolgreich sein würde.

Doch was die SVD-Fans eine Stunde lang zu sehen bekamen, hatte nichts mit einstigen SVD-Tugenden zu tun.

Bis zur 23. Minute stand es bereits 4:0 für die Gastgeber. Ohne große Gegenwehr überließ man den Einheimischen den Strafraum. Jeder hohe Flankenball sorgte für große Gefahr. Nach dem Anschlusstreffer, durch Foulelfmeter in der 33. Minute von Thomas Spitzmüller, erhofften sich die zahlreich mitgereisten Fans eine Wende im Spiel. Viele dachten an das legendäre Vorrundenmatch. Doch es war nur ein kurzes Aufflackern, den Berghaupten erhöhte noch vor der Pause auf 5:1.

Die Trainerschelte in der Halbzeitpause war noch nicht richtig verklungen, schon der nächste Einschlag. Das 1:7 in der 55. Minute war der nächste unrühmliche Höhepunkt. Eines muss man der Mannschaft zugute halten. In den letzten 30 Minuten war sie bemüht um Resultatsverbesserung. Doch beste Chancen ließ man liegen.

Lediglich Spielführer Raphi Viol war kurz vor Schluss noch mit dem Anschlusstreffer erfolgreich.

Die Reserve machte es dagegen besser. Mit 5:3 wurde Berghaupten besiegt. 

Der Tabellenzweite aus Dörlinbach kommt nach Diersburg.

Am Sonntag steht die nächste schwere Aufgabe an. Beim SVD muss eine Trotzreaktion kommen. Das Spiel in Berghaupten muss abgehakt werden, der Gast aus dem Schuttertal muss es zu spüren bekommen.

Die hohe Niederlage aus dem Vorrundenspiel muss aus den Köpfen. Auch wenn man es nicht wahrhaben will, es sind weiterhin nur 3 Punkte zur Tabellenspitze. Doch diese Anwartschaft muss nun bestätigt werden.

Die Spiele am Sonntag:

SVD 2 – SG Dörlinbach-Schweighausen 2                          13:00 Uhr

SVD 1 – SG Dörlinbach-Schweighausen 1                          15:00 Uhr

Die nächsten Jugendspiele:

Freitag, den 22.3.                   18:30       B-Jgd      SG Oberschopfheim 2 – SG Leutesheim (Diersburg)

Samstag, den 23.3.                 15:00       B-Jgd      SG Oberschopfheim 1 – SG Rammersweier (N.schopfheim)

Dto                                         16:30     C-Jgd      Offenburger FV 3 – SG Diersburg

Dto                                         17:30     A-Jgd      SG Niederschopfheim – SG Zeller FV (N.schopfheim)

Freitag, den 29.3.                   18:00       C-Jgd      SpVgg Kehl-Sundheim – SG Diersburg

 

Nachwuchsarbeit beim SV Diersburg_Trainer gesucht

„Fußball ist cool!“, ist das Motto der Nachwuchskicker in Diersburg. Nahezu täglich rollt der Ball im „Waldstadion“. Montag 15 Uhr und Samstag 10 Uhr trainiert die F-Jugend. Mittwoch 17.30 Uhr kicken die Bambini. An den anderen Tagen trainieren die Jugendteams von der D- bis zur A-Jugend. Der Fußball hat in Diersburg eine lange Tradition. Vereine wie der SVD leben vom Ehrenamt, von Leidenschaft und Einsatz. Ohne Menschen die sich einbringen und Verantwortung übernehmen ist keine fundierte Jugendarbeit möglich. 

Die Fußball-Jugend geht uns alle an! Wenn wir auch in 10 Jahren noch mit Begeisterung eine eigene 1. Mannschaft anfeuern wollen, müssen wir jetzt aufwachen. Händeringend werden Trainer für die Jugenden gesucht. Können Sie sich vorstellen Ihre Begeisterung für den Fußball weiter zu geben? Wir freuen uns über jede Bewerbung an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Auch Nachwuchskicker sind natürlich herzlich Willkommen:

Bambini (JG 2012 und jünger)

Training Mittwoch 17.30 Uhr | P.Born&J.Kälble 

F-Jugend (JG 2010 /2011)

Training Mo 15.00 Uhr & Sa 10.00 Uhr | A. Tienelt &I.Piseddu

 

                                                                                                                                               Jugendleitung SV Diersburg

Die SVD-Fans freuten sich auf ein gutes Auftaktspiel. Alles war gerichtet, um gegen den Tabellenvorletzten der gewohnte Heimsieg einzufahren. Dazu gab Neuzugang Lars Wegbecher seinen Einstand.

Nach dem Spiel hielt sich die Freude in Grenzen, qualvolle 90 Minuten mussten die Zuschauer ertragen.

Zunächst ein munterer Beginn der Einheimischen. Doch recht bald zeigte sich, dass das resolute Auftreten der Gäste dem SVD nicht schmeckte. Die Seger-Elf schaffte es nicht dem Spiel den Tempel aufzudrücken. Viel zu umständlich und ohne Zug zum Tor, alles war zu harmlos. In den ersten 45 Minuten gab es keine nennenswerte Torchance. Effektiver waren die Gäste. Ein langer Ball aus der eigenen Hälfte wurde von mehreren SVD Abwehrspieler unterschätzt und der einzige Gästespieler im Strafraum konnte ungehindert einköpfen.

Ein Schock für Fans, man lag 0:1 zurück.

 

Zur 2, Halbzeit musste Trainer Seger etwas riskieren. Er nahm Spielführer Rafi Viol aus dem Abwehrverbund und beorderte ihn ins Sturmzentrum. Und siehe da, es wurde etwas lebhafter vor dem Gästetor. Die Gäste ließen etwas nach in ihrer Konzentration, der SVD drückte nun aufs Tempo. Der Erfolg sollte nicht lange auf sich warten. Viol legte den Ball für Adrian Feißt vor. Mit viel Einsatz setzte sich dieser durch und schob das Leder am gegnerischen Torwart vorbei zum viel umjubelnden Ausgleichstreffer. War dies nun die Wende?

Keine 4 Minuten später war es erneut Viol, der zum Siegtreffer auflegte. Sein kurzer Querpass wurde von Jan Schäfer mustergültig flach ins lange Eck befördert. Aufatmen bei den treuen Fans. Anschließend versuchte der SVD das Ergebnis weiter auszubauen. Doch der Schlusspfiff brachte die Erkenntnis, 3 wichtige Punkte eingefahren zu haben,

Auch die Reserve war erfolgreich gestartet. Mit 3:1 wurde Kinzigtal besiegt.

 

SVD muss zum Derby nach Berghaupten

Ein grandioses Spiel gab es in Diersburg in der Vorsaison. Beim 5:5 lag der SVD bereits 1:4 zurück. Die zahlreichen Zuschauer bekamen alle Facetten eines Fußballspiels aufgezeigt.

Berghaupten hatte am Sonntag spielfrei, der SVD würgte sich zum knappen Heimsieg gegen Kinzigtal.

Während Berghaupten befreit aufspielen kann, geht es beim SVD um wichtige Punkte im Kampf um die Tabellenspitze. Der Wille und die Kampfbereitschaft wird letztendlich das Derby entscheiden.

Die SVD-Fans sollten hierbei große Unterstützung leisten.

Die Spiele am Sonntag:

SV Berghaupten 2 – SVD 2              13:00 Uhr

SV Berghaupten 1 – SVD 1              15:00 Uhr          

 

Die nächsten Jugendspiele:

Freitag, den 15.3.               19:00     A-Jgd     SG Reichenbach/GB – SG Niederschopfheim

Samstag, den 16.3.             15:15     C-Jgd     SG Diersburg – SG Unterharmersbach (Diersburg)

Dto                                   16:00     B-Jgd     SG Windschläg – SG Oberschopfheim

Sonntag, den 17.3.             11:30     B-Jgd     FV Langenwinkel – SG Oberschopfheim 2

 

Arbeitseinsatz am Sportplatz

Am kommenden Samstag, den 23.3. findet am Sportplatz ein Arbeitseinsatz statt. Beginn ist 10:00 Uhr.

Das Sportgelände soll zum Frühjahr wieder in einen ordentlichen Zustand gebracht werden.

Die Verantwortlichen erhoffen sich gute Beteiligung der aktiven Sportler.

Auch die Jugendspieler können sich hierbei einbringen.      

Das Wichtigste am letzten Spieltag in diesem Jahr war das Ergebnis. Trainer und Fans waren sich einig, das 2:1 gegen den FC Wolfach war einfach nur ein „Drecksieg“. Die glücklichere, nicht die bessere Mannschaft hat gewonnen.

Die Seger-Elf ging in der 22. Minute durch Matze Ehret in Führung. Doch die Gäste zeigten sich nicht sonderlich beeindruckt sondern bestimmten überwiegend die Begegnung. Der SVD tat sich schwer, die zuletzt, vor allem auf heimischem Gelände, gezeigten spielerischen Glanzpunkte fehlten. Wolfach hatte in der ersten Halbzeit gute Chancen. Torwart Born oder das Gebälk verhinderten den Ausgleichstreffer. Besser machte es der SVD. Kurz vor dem Halbzeitpfiff brachte die wohl beste Aktion durch Julian Kälble das 2:0.

Eigentlich ein beruhigender Vorsprung für eine heimstarke Mannschaft.

Doch auch im zweiten Abschnitt war die Seger-Elf nicht sonderlich präsent. Das Mittelfeld fand keine Ordnung, viele unnötige Ballverluste verschafften den Gästen den Zug zum Tor. Viele brenzlige Situationen im Strafraum wurden zugelassen. Nicht unverdient der Anschlusstreffer in der 66. Minute. Nach einem Standard ließ man den gegnerischen Stürmer ungehindert einnetzen. Danach lag der Ausgleichstreffer buchstäblich in der Luft. Mit viel Glück und einer glänzenden Parade von Torwart Yanick Born wurde Schlimmeres verhindert. Erst in den letzten 20 Minuten wurde das Spiel wieder offener. Dabei kam der SVD auch wieder zu guten Torchancen. Ein drittes Tor hätte etwas mehr Ruhe ins Spiel gebracht. So mussten die Fans bis zum Schlusspfiff um den Sieg bangen.

Mit einem Spiel und 4 Punkte Rückstand belegt der SVD nun den 4. Tabellenplatz. Eine gute Ausgangsposition für die Restsaison. Doch es wird eng an der Tabellenspitze. Zwischen Platz 1 und 6 liegen nur 7 Punkte. Weitere Spannung ist also geboten.

Auch die Reserve verschaffte sich einen guten Jahresabschluss. Die Gäste aus Wolfach wurden mit 5:1 bezwungen.

Beide Mannschaften bedanken sich bei den Fans für die große Unterstützung im Jahre 2018. Bei der Jahresrückblende am 12.Januar 2019 werden die Mitglieder und Fans weitere Informationen erhalten.

 

Spiele der Jugendmannschaften

Samstag, den 1.12.             12:00     B-Jgd 1  SG Oberschopfheim – SG Hofstetten            (N.schopfheim)

Dto                                    13:45     B-Jgd 2  SG Seelbach . SG Oberschopfheim 2

Dto                                    14:00     C-Jgd     SG Diersburg – SG Kirnbach                            (Diersburg)

Sonntag, den 2.12.              14:00     A-Jgd     SG Niederschopfheim – SG Zell-Weierbach (N.schopfheim)

Samstag, den 8.12.             14:00     B-Jgd 1  SG Seelbach – SG Oberschopfheim

Dto                                    17:00     A-Jgd     SG Lautenbach – SG Niederschopfheim

Dank einer relativ, in der Spitze ausgeglichenen Staffel, hat der SVD noch einen guten Vorrundenabschluss geschafft. Nach 5 Spieltagen waren es bereits 8 Punkte Abstand zur Tabellenspitze. Schiere Verzweiflung beim Trainerstab und bei den Verantwortlichen, die Leichtigkeit war abhanden gekommen. Es musste etwas passieren.

Mannschaft, Trainerstab und Betreuer setzten sich zusammen und appellierten auf bessere Kommunikation und Zusammenarbeit. Und siehe da, der Trainer fand eine neue Formation, die Mannschaft rückte mehr zusammen und die Spiele wurden plötzlich qualitativ ansehnlicher. Vor allem mit guten Leistungen auf Gegners Plätzen wurden die SVD-Fans überrascht. Zuletzt beim Spitzenreiter in Ohlsbach und beim FC Fischerbach.

Am Sonntag ist der FC Wolfach zu Gast. Im ersten Vorrundenspiel gab es im Kinzigtal eine 0:1 Niederlage. Dieser vermasselte Rundenstart gilt es zu revanchieren. Die Gäste sind sehr gut in die Saison gestartet, haben jedoch, aufgrund der schlechten Auswärtsbilanz, Federn lassen müssen. Nach 4 sieglosen Spielen hat Wolfach am vergangen Sonntag gegen Nordrach 5:0 gewonnen. Selbstbewusst und mit breiter Brust wird die Mannschaft nun in Diersburg auftreten. Der SVD hatte spielfrei und konnte sich für das letzte Spiel des Jahres ausruhen. Nichts Anderes als ein guter Jahresabschluss erwarten die Fans. Mit viel Engagement und gewohnter Heimstärke sollte die Seger-Elf den guten Lauf auf den Platz bringen, damit im neuen Jahr der sofortige Kampf um die Tabellenspitze beginnen kann.        

 

Die Spiele am Sonntag:

SVD 2 – FC Wolfach 2                     12:30 Uhr

SVD 1 – FC Wolfach 1                     14:30 Uhr                            

 

Die nächsten Spiele der Jugendmannschaften:

Samstag, den 24.11.          15:15     C-Jgd     SG Diersburg – SG Zunsweier          (Diersburg)

Dto                                        16:00     B-Jgd     SG Fischerbach – SG Oberschopfheim

Die Seger-Elf bleibt auf Erfolgskurs. Auch die Hürde beim Tabellen-Zweiten in Fischerbach wurde erfolgreich genommen. Nach Abschluss der Vorrunde belegt die Mannschaft einen guten 3. Tabellenplatz und hat nach anfänglichen Schwierigkeiten, in den letzten Partien, Zuschauer und Fans mit guten Leistungen überrascht.

Der frühe Führungstreffer war sicherlich mit ausschlaggebend für eine bärenstarke Leistung der Grün-Weißen.

Bereits in der 3. Minute bekam der SVD einen Freistoß zugesprochen. Matze Ehret legte sich den Ball zurecht. Mit Urgewalt, so wie man es von ihm kennt, landete der Ball in den Maschen. Fischerbach war zunächst geschockt. Der SVD behielt Ruhe und Übersicht. Gegen Mitte der ersten Halbzeit konnten die Einheimischen einige gefährliche Aktionen starten. Dabei konnte sich Torwart Born mehrfach auszeichnen. Dann der nächste große Moment der Seger-Elf. In der 31. Minute hatte Thomas Spitzmüller seinen Auftritt und konnte nach schöner Aktion das 2:0 erzielen. Dieser Vorsprung wurde mit in Pause genommen.

Die 2. Halbzeit sollte noch intensiver werden. Ein bittere Pille musste der SVD schlucken durch die unberechtigte rote Karte für Jonas Seger in der 52. Minute. Fasst 40 Minuten in Unterzahl bei einem starken Gegner, wird da die Kraft ausreichen? Der SVD zog sich etwas zurück und verstärkte seine Abwehr. Fischerbach versuchte alles, scheiterte jedoch immer an der SVD – Abwehr, die leidenschaftlich verteidigte. Klare Torchancen wurden nicht zugelassen. Im Gegenzug hatte der SVD auch gute Konterchancen, die mit dem 3. Tor frühzeitig für klare Verhältnisse hätten sorgen können. Doch das 2:0 hatte auch nach dem Schlusspfiff noch Bestand. Die mitgereisten Fans waren hoch zufrieden. Sie sahen eine bärenstarke Leistung ihrer Mannschaft, die mit viel Leidenschaft und Siegeswille verdient als Sieger vom Platz ging.

Die Reserve kämpfte ebenfalls um Sieg gegen den Tabellennachbarn. Die personell angespannte Situation war sicherlich mit ausschlaggebend, dass es am Ende nicht geklappt hat und die Truppe eine 1:2 Niederlage mit nach Hause nehmen musste.        

 

Am Sonntag hat der SVD spielfrei

Die nächsten Spiele der Jugendmannschaften

 

Freitag, den 16.11.              18:30     B-Jgd     SG Oberschopfheim 2 – SG Ohlsbach 2                       (Diersburg)

Samstag, den 17.11.           14:00     C-Jgd     FV Schutterwald – SG Diersburg

Dto                                   14:00     A-Jgd     SG Niederschopfheim – SG Südliche Ortenau             (N.schopfheim)

Sonntag, den 18.11.           16:00     B-Jgd     SG Oberschopfheim – SG Zusenhofen                         (N.schopfheim