Nach dem Pflichtsieg und dem gleichzeitigen Remis der weiteren Aufstiegskandidaten ist der SVD wieder auf Platz 2 vorgerückt. Aus eigener Kraft kann nun zumindest der Relegationsplatz erreicht werden.

Früh ging der SVD gegen die Gäste aus Schmieheim in Führung. In der 5. Minute war Torjäger Julian Kälble erfolgreich. Die danach erhoffte Souveränität im SVD-Spiel blieb jedoch weiter Wunschdenken. Viel zu umständlich wurden die Angriffsbemühungen vorgetragen. Erst die letzten 5 Minuten der ersten Halbzeit brachten die Vorendscheidung. Zunächst konnte Thomas Spitzmüller ein tolles Solo zum 2:0 abschließen.

Kurz vor dem Halbzeitpfiff donnerte Raphi Viol einen Schuss an die Latte, der Abpraller konnte Spitzmüller verwerten.

Die 2. Halbzeit war den warmen Temperaturen geschuldet. Die Gäste waren weiterhin harmlos. Torwart Yanick Born, erstmals in einem Pflichtspiel der ersten Mannschaft eingesetzt, wurde nur bei einem Freistoß richtig geprüft. Die Seger-Elf war einfach nicht in der Lage, dem Gegner weitere Tore einzuschenken. Bis in die 86. Minute mussten die Fans warten. Endlich wurde einfach und genau in die Spitze gespielt, Julian Kälble überwand den Torwart mit einem Flachschuss.

Die Reserve überraschte den Tabellenfünften mit einer klasse Leistung. Mit 7:0 wurden die Gäste abgefertigt. 

SVD muss über den Berg nach Friesenheim.

Eine weitere machbare Aufgabe erwartet den SVD am Sonntag in Friesenheim. Der Gastgeber ist mit 30 Punkten weit abgeschlagen und kann befreit aufspielen. Trainer Seger erwartet trotzdem ein schweres Spiel.

Auf dem großen Platz müssen Laufarbeit und klares Passspiel stimmen.

Die Mannschaften erwarten wieder große Unterstützung.

SC Friesenheim 2 – SVD 2               13:00 Uhr

SC Friesenheim 1 – SVD 1               15:00 Uhr 

Nachholspiele gegen Tabellenführer Dinglingen

Zu den großen Aufeinandertreffen, Tabellenführer gegen Verfolger, kommt es in der kommenden Woche in Diersburg. Die Gäste sind jeweils die Gejagten. Die erste Mannschaft liegt 4 Punkten hinter den Gästen. In Dinglingen gab es eine unnötige Niederlage. Will man um die Meisterschaft noch mitreden, muss das Heimspiel gewonnen werden. 

Die Reserve kann als Tabellendritter mit einem Sieg die Gäste überholen.

Spannung ist an beiden Spieltagen gegeben. Wer hat die meisten Reserven, welche Teams können sich kämpferisch durchsetzten? Der Feiertag, 1. Mai, sollte daher etwas gemäßigt ablaufen.

Mittwoch, den 2.5.

SVD 1 – FV Dinglingen 1                  19:15 Uhr

Donnerstag, den 3.5. 

SVD 2 – FV Dinglingen 2                  19:15 Uhr 

Die nächsten Jugendspiele

Samstag, den 28.4.              12:00     D-Jgd     SG Niederschopfheim 2 – FV Rammersweier 2 (N.schopfheim)

Dto                                     13:30     D-Jgd     SG Niederschopfheim 1 – FV Rammersweier 1 (N.schopfheim)

Dto                                     13:45     C-Jgd     SG Diersburg 2 – FV Sulz 2  (Diersburg)

Dto                                     15:15     C-Jgd     SG Diersburg 1 – Offenburger FV 3  (Diersburg)

Dto                                     14:15     A-Jgd     SG Windschläg – SG Niederschopfheim 2

Dto                                     15:00     B-Jgd     SG Oberschopfheim – FV Ettenheim

Mittwoch, den 2.5.                18:30     C-Jgd     SG Diersburg – SG Tiergarten - Haslach (N.schopfheim)

                                                                              Bezirkspokal